Veranstaltung am 25. April 2018

Die nächste Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Referat für politische Bildung:

 

Thema:

Vortragender: Dr. Hans-Arthur Marsiske, Autor & Journalist

 "Tot oder lebendig: eine Frage des Algorithmus?"

Wie autonome Waffensysteme nicht nur die Kriegführung verändern

Autonom agierende Kampfroboter sind keine Science-fiction mehr, sondern technologisch in Reichweite. Ob und in welcher Weise sie tatsächlich zum Einsatz kommen werden, ist jedoch keine technologische Frage, sondern muss Gegenstand einer breiten gesellschaftlichen Debatte sein. Dabei zeigt sich mehr und mehr, dass die militärische Entwicklung und Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) nicht isoliert von ihren zivilen Anwendungen betrachtet werden kann. Hans-Arthur Marsiske, Journalist, Autor und Historiker, gibt in seinem Vortrag Anregungen zur historischen Einordnung der gegenwärtigen Entwicklung von KI und Robotik.

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Referat für politische Bildung durchgeführt.

 

Der Eintritt ist natürlich frei. Wir bitten aber trotzdem um Anmeldung per e-mail an Dieter.Wuttke@tu-ilmenau.de.

 

Hier nochmal die Eckdaten:

25. April 2018

ca. 17:00 - 18:30 Uhr

Raum HU 010

Humboldtbau, Campus TU-Ilmenau

98693 Ilmenau

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und eine angeregte Diskussion.

 

Ihr GI e.V. Team der Regionalgruppe Ilmenau und das Referat für politische Bildung

Veranstaltung am 9. April 2018

Die nächste Veranstaltung wird 2 Vorträge für Sie bereithalten:

 

Thema 1

Vortragender: Dr. -Ing. Marcus Paradies, DLR

 "Das DLR Institut für Datenwissenschaften in Jena – Ein Überblick"

In diesem Vortrag soll eine Übersicht über die in der Aufbauphase anlaufenden Projekte am Institut für Datenwissenschaften in Jena gegeben werden. Es werden jeweils die einzelnen Arbeitsbereiche vorgestellt, deren Anwendungsbereiche und Forschungsfragen diskutiert und auch bereits erste Arbeitsergebnisse vorgestellt.

 

und Thema 2

Vortragender: Prof. Dr. Yuri Shardt, TU Ilmenau

 "Systemidentifikation – Wie kann man aus großen Industriedatensätzen einen Wert gewinnen?"

In diesem Vortrag liegt der Fokus auf der Erstellung von virtuellen Sensoren unter Verwendung industrieller Daten. Die Präsentation wird auf die Verwendung der Systemidentifikation für die Entwicklung virtueller Sensoren sowie die Berücksichtigung der verschiedenen Probleme beim Einsatz von virtuellen Sensoren in der industriellen Praxis fokussiert. Dabei wird ein wesentlicher Schwerpunkt auf industriell relevanten Beispielen und Verfahren, wie etwa aus den Bereichen Bitumenextraktion- und Glasindustrie, liegen.

 

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Fakultät für Informatik und Automatisierung der TU Ilmenau durchgeführt und findet diesmal bereits ab 16:45 Uhr im Meitnerbau, Raum 1.1.102/103, statt.

 

Der Eintritt ist natürlich frei. Wir bitten aber trotzdem um Anmeldung per e-mail an Dieter.Wuttke@tu-ilmenau.de.

Der Förderverein lädt dankenswerter Weise zu einer Tasse Kaffee und einem kleinen Imbiss ein.

 

Hier nochmal die Eckdaten:

9. April 2018

17:00 - 18:30 Uhr

Meitnerbau, Raum 1.1.102/103

Campus TU-Ilmenau

98693 Ilmenau

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und eine angeregte Diskussion.

 

Ihr GI e.V. Team der Regionalgruppe Ilmenau und der Verein zur Förderung der Fakultät für Informatik und Automatisierung der Technischen Universität Ilmenau e.V.

Veranstaltung am 30.11.2017

Die nächste Veranstaltung wird zum Thema

 "Industrie 4.0 und Digitalisierung – Ein Blick hinter die Buzzwords"

am 30. November 2017 um 19:30 im Curie-Hörsaal stattfinden.

 

Kurzbeschreibung:

 

Die Wörter „Digitalisierung“ und „Industrie 4.0“ werden seit einigen Jahren vermehrt in der Öffentlichkeit verwendet. Dieser Trend kumuliert darin, dass die Ergänzung „4.0“ heute nahezu inflationär verwendet wird, um eine Modernität und einen hohen Grad der Digitalisierung des damit ergänzten Begriffs zu suggerieren. Der Vortrag versucht sich damit, einen realistischen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Was steckt hinter dem Hype, was ist davon belastbar, was ist für kleine und große Unternehmen relevant und was geht das den Einzelnen an?

 

Vortragender: Prof. Straßburger, TU Ilmenau

 

Der Eintritt ist natürlich frei. Wir bitten aber trotzdem um Anmeldung per e-mail an Dieter.Wuttke@tu-ilmenau.de.

 

Hier nochmal die Eckdaten:

30. November 2017

19:30 - 20:30 Uhr

Curie Hörsaal, TU-Ilmenau

Weimarer Straße 25

98693 Ilmenau

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und eine angeregte Diskussion.

 

Ihr GI e.V. Team der Regionalgruppe Ilmenau

Veranstaltung vom 28. Juni 2017

Am 28. Juni um 19:30 Uhr konnten wir im Curie Hörsaal der TU Ilmenau als Referenten Herrn Dr. Norman May (SAP SE) begrüßen.

 

Thema der Veranstaltung:

 "SAP HANA - Ein Datenbanksystem für die Herausforderungen moderner Geschäftsanwendungen"

 

In dem Vortrag erläutern wir grundlegende Entwurfsentscheidungen für die Implementierung der Datenbankengine von SAP HANA, so dass sowohl transaktionale als auch analytischer Anwendungen (HTAP) gleichzeitig auf demselben System performant unterstützt werden können. Wir beschreiben einige Herausforderungen, die wir beim Ausführen von transaktionalen und analytischen Anwendungen beobachten. Es werden Lösungswege aufgezeigt, wie diese Herausforderungen im Kontext von SAP HANA gelöst werden können. Als Ausblick betrachten wir zukünftige Datenbankentwicklungen im Bereich von modernen Geschäftsanwendungen.

 

Der Eintritt ist natürlich frei. Wir bitten aber trotzdem um Anmeldung per e-mail an Dieter.Wuttke@tu-ilmenau.de.

 

Hier nochmal die Eckdaten:

28. Juni 2017

19:30 - 20:30 Uhr

Curie Hörsaal, TU-Ilmenau

Weimarer Straße 25

98693 Ilmenau

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und eine angeregte Diskussion.

 

Ihr GI e.V. Team der Regionalgruppe Ilmenau

Veranstaltung am 8. Juli 2014

In diesem Jahr wird in Zusammenarbeit mit dem eBusiness-Lotsen Thüringen und der Regionalgruppe Ilmenau der Gesellschaft für Informatik e.V. eine neue Veranstaltungsreihe gestartet.

 Am 8. Juli um 19 Uhr freuen wir uns im Curie Hörsaal der TU Ilmenau darauf, als hochkarätige Referentin Frau Walburga Wolters von netzstoff Online-Marketing begrüßen zu dürfen.

 

Thema der Veranstaltung:

 "Warum die Informatik gute Texte braucht - Über Ansprache, Wirkung und Dialog im Internet"

 

Der Eintritt ist natürlich frei. Wir bitten daher unbedingt um Anmeldung per e-mail an Dieter.Wuttke@tu-ilmenau.de.

 

Hier nochmal die Eckdaten:

 

8. Juli 2014

19:00 - 20:00 Uhr

Curie Hörsaal, TU-Ilmenau

 

Weimarer Straße 25

98693 Ilmenau

 

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

 

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und eine angeregte Diskussion.

 

eBusiness-Lotse und GI e.V. Team


http://rg-ilmenau.gi.de/archiv.html